Startup

Expatriates – im Ökosystem zu Hause in der Ferne

Book Chapter in German, published in 2018

 

Abstract

Zu Hause in einer anderen Welt: Auswanderer, diese besondere Spezies häufig gut gebildeter, junger, extrovertierter und bisweilen vergnügungssuchender Globetrotter. Ihr Entdeckerdrang und ihre grenzenlose Neugier verändern Gesellschaften nachhaltig – und zwar die des Heimat- und die des Gastlandes. Die internationalen Wanderungsströme der sogenannten Expatriates steigen an, ihre Aufenthaltszeiten verkürzen sich und ihre Motive auszuwandern werden zunehmend diverser. Im Gastland schließen sie sich in kleinen Gruppen zusammen, den Expatriate-Ökosystemen.
Der vorliegende Beitrag widmet sich diesem globalen Phänomen, definiert im ersten Abschnitt zunächst den Begriff des Expatriates und grenzt ihn ab. Im weiteren Verlauf werden die Geschichte der Expatriierung beleuchtet sowie Gründe und Trends benannt. Die Zusammenfassung unterschiedlicher Quellen zur globalen Verteilung von Expatriates sowie die Darstellung von Länder- und Städterankings runden dieses Kapitel ab. 
Nach der Definition des Begriffes Ökosystem im zweiten Kapitel wird davon die Bezeichnung des Expatriate-Ökosystems abgeleitet sowie dessen Vor- und Nachteile benannt.
Zum Abschluss wird der Standort Deutschland als Expatriate-Land genauer betrachtet und ein besonderes Augenmerk auf die Entwicklungen in der (Expatriate-)Hauptstadt Berlin gelegt. Der Artikel schließt mit einer Zusammenfassung, einem Ausblick sowie dem persönlichen Appell des Autors an die Entwicklung seiner Wunsch-Heimat, Berlin.

 
WhatsApp Image 2021-01-06 at 09.17.02.jp

About the Book Chapter

Expatriates – im Ökosystem zu Hause in der Ferne

Ruthemeier A. (2018) Expatriates – im Ökosystem zu Hause in der Ferne, In Prof. Dr. Dr. Philipp Plugmann (eds) Innovationsumgebungen gestalten. Springer Gabler, Wiesbaden, ISBN 978-3-658-22126-3

 

Table of Content

1 Expatriates – Auswandern für den Job

1.1 Definition

1.2 Geschichte der Expatriierung – von der Kolonialisierung bis zur Beat Generation

1.3 Drei Gründe der Expatriierung – persönlich, beruflich und finanziell

1.4 Trends der Expatriation – selbst initiiert, kurz und flexibel

1.5 Expatriate Charaktere – vom „Grüne Weiden“-Expat bis zum „Ex-Studenten“

1.6 Globale Verteilung von Expatriates – Saudi-Arabien vorn, Schweden weit zurück

1.7  Expatriates-Länderranking – Bahrain löst Mexiko ab

1.8 Ökonomische Bedeutung von Expatriates – Chancen und Herausforderungen

1.9 Relevanz für Steuer- und Sozialsysteme – Expats sind „Nettobeitragszahler“

2 Expatriates-Ökosystem – jeder ist Teil des Ganzen

2.1 Definition Ökosystem – Individuum, Population und Gesellschaft

2.2 Definition Expat-Ökosystem – online und offline verbunden

2.3 Vorteile des Expat-Ökosystems – ankommen und gemeinsam lernen

2.4 Nachteile des Expat-Ökosystems – integrieren oder abschotten

3 Deutschland – gelobtes Expatriates-Land

3.1 Vorteile des Standortes Deutschland – Bildung, Sicherheit und gute Perspektiven

3.2 Kritik und Verbesserungspotenziale – Distanz, Konkurrenz und Sprache

3.3 International gefragt: Das Expat-Ökosystem in Berlin

4 Zusammenfassung und Ausblick

 

Want to get in contact?

Thanks for submitting!

Estudiante